Artikel
    Veröffentlicht: 12.01.2018
    KVH

    Zwei Bauprojekte in Holtriem für 3,5 Millionen Euro geplant


    Samtgemeindebürgermeister Jochen Ahrends stellt Investitionen vor
    Samtgemeindebürgermeister Jochen Ahrends.  ©KATRIN VON HARTEN-WÜBBENA
    Samtgemeindebürgermeister Jochen Ahrends.  ©KATRIN VON HARTEN-WÜBBENA
    HOLTRIEM
     – 

    „Die Kläranlage in Westerholt und der Neubau des Blomberger Feuerwehrhauses sind finanziell gesehen die beiden größten Projekte, die die Samtgemeinde Holtriem für dieses Jahr plant“, erklärte Holtriems Samtgemeindebürgermeister Jochen Ahrends am Freitag. Rund 3,5 Millionen Euro sind für beide Baumaßnahmen veranschlagt.


    Die Kosten für die Kläranlagenerweiterung belaufen sich voraussichtlich auf zwei Millionen Euro. „Das ist die größte Investition in diesem Jahr. Wir warten momentan auf die Baugenehmigung“, sagt Ahrends.


    Vorgesehen sei, dass die Bauarbeiten im März starten. Das kleine Klärbecken soll dann einem größeren weichen. „Wenn alles nach Plan lauft, könnte der Umbau der Kläranlage 2019 abgeschlossen sein“, so Ahrends.


    Eine weitere größere Investition sei mit 1,5 Millionen Euro der Neubau des Blomberger Feuerwehrhauses. „Derzeit laufen die Grundstücksverhandlungen“, schildert Ahrends. Zudem soll in diesem Jahr der Bohlenweg am Ewigen Meer erneuert werden.   

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!