Artikel
    Veröffentlicht: 11.01.2019
    JES

    Wiesmoor hofft auf etwas Zählbares


    Doppel-Heimspieltag in der Oberliga – Osnabrück und Hollern-Twielenfleth sind zu Gast
    Die Mannschaft der TG Wiesmoor in den schwarzen Trikots   ©JOACHIM ALBERS
    Die Mannschaft der TG Wiesmoor in den schwarzen Trikots   ©JOACHIM ALBERS
    WIESMOOR
     – 

    Die Oberliga-Volleyballer der TG Wiesmoor sind zum Jahresauftakt gleich doppelt gefordert. In eigener Halle empfängt der Aufsteiger am Sonnabendnachmittag ab 16 Uhr zunächst den VC Osnabrück (3.), ehe es im Anschluss zum Duell mit dem TSV Hollern-Twielenfleth (5.) kommt. „Wir hoffen natürlich in beiden Spielen auf etwas Zählbares“, setzt sich Trainer Heiko Aden für den Doppelspieltag zum Ziel.


    Auf die Spiele haben sich die Wiesmoorer intensiv vorbereitet. „Wir haben am letzten Wochenende ein kleines Trainingslager veranstaltet. Im Fokus dabei stand unser Aufschlagspiel und Annahmespiele“, berichtet Heiko Aden. Er hofft, dass seine Schützlinge das Erlernte nun auch unter Wettkampfbedingungen besser umsetzen können. Gleichzeitig baut der Trainer aber auch den Heimvorteil: „Ich würde mir wünschen, dass viele Zuschauer in der Halle sind und unser Team unterstützen. Das könnte am Ende auch den Unterschied machen“, erklärt Aden weiter. Personell kann er abgesehen von Jens Cordes aus dem Vollen schöpfen.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Sonnabend in der gedruckten Ausgabe und im ePaper.