Artikel
    Veröffentlicht: 03.12.2018

    „Wiehnachtstuun“ gut besucht


    PFL-Stift stimmt auf Weihnachten ein
    Viel Spaß, unter anderem beim Stockbrot backen, hatten die Besucher des Wiehnachtstuun im PFL-Stift.  ©KLAUS HÄNDEL
    Viel Spaß, unter anderem beim Stockbrot backen, hatten die Besucher des Wiehnachtstuun im PFL-Stift.  ©KLAUS HÄNDEL
    ESENS
     – 

    Der „Wiehnachtstuun“ – der illuminierte Garten – des Peter-Friedrich-Ludwig-Stifts, Altenwohnheim in Esens, hat eine lange Tradition. Und auch diesmal, passend am Samstag zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit, war er gut besucht.


    Fackeln wiesen den Besuchern in den Garten des PFL-Stifts. Dort waren die kleinen Holzbüdchen vorweihnachtlich illuminiert. Im Angebot waren Punsch, Glühwein, Bratwurst und mehr. An der windgeschützten Feuerstelle trafen sich großen und kleine Besucher, darunter die als Engel verkleidete Anna, zum Stockbrot backen.


    Doch nicht nur im Garten herrschte reger Betrieb, auch im Inneren des PFL-Stifts herrschte guter Zulauf. Grund dafür waren die vielen angebotenen Bastelarbeiten, zum Teil von den Bewohnern und Betreuern selbst hergestellt, aber auch von anderen Anbietern, darunter eine Floristin mit besonderen Adventsgestecken und -kränzen und Schüler des Förderzentrums Esens, ebenfalls mit Bastelarbeiten.


    Ein Höhepunkt für die Kindergarten- und sonstigen Kinder war das Erscheinen des Weihnachtsmannes. Insgesamt zeigten sich die Organisatoren  des  „Wiehnachts- tuuns“ um Einrichtungsleiterin Janet Kapelke mit der Resonanz sehr zufrieden.