Artikel
    Veröffentlicht: 07.06.2019
    CSA

    Von der Sommerpause in die Relegation


    Dunum bekommt noch eine Chance auf den Klassenerhalt – Derby gegen Esens II möglich
    Der SC Dunum war schon in der Sommerpause und muss sich nun ausgerechnet am Pfingstwochenende noch einmal ganz neu motivieren.  ©JOACHIM ALBERS
    Der SC Dunum war schon in der Sommerpause und muss sich nun ausgerechnet am Pfingstwochenende noch einmal ganz neu motivieren.  ©JOACHIM ALBERS
    DUNUM/ESENS
     – 

    Das Relegationsturnier zwischen Teilnehmern der Ostfrieslandliga und den Ostfrieslandklassen hat schon begonnen und bekommt nun sehr plötzlich ein neues Gesicht dazu.


    Die reguläre Fußballsaison 2018/19 ist sowohl in der Ostfrieslandliga als auch in den Ostfrieslandklassen beendet. Vergangenen Sonntag startete das Relegationsturnier, an dem die Zweitplatzierten der Ostfrieslandklasse A Staffel 1, der TuS Esens II, und der Staffel 2, die SG Jheringsfehn/Stikelkamp, teilnehmen. 

    Diese beiden Kontrahenten trafen am Sonntag aufeinander, das Duell gewann Esens II mit 2:0. Nun hätte der weitere Verlauf vorgesehen, dass der Verlierer dieser Partie gegen den Drittletzten der höheren Spielklasse antritt. Jenen Abstiegsrelegationsplatz belegte der BSV Bingum, der die Saison zwei Tore besser als der SC Dunum abschloss. 

    Als wäre der Abstieg der Dunumer somit nicht schon dramatisch genug gewesen, erhielt SC-Trainer Holger van Essen am Mittwochabend einen Anruf von Hans-Adorf Tebben, dem Staffelleiter der Ostfrieslandklasse A, Staffel 2. Tebben setzte van Essen davon in Kenntnis, dass der TB Twixlum die Frist hatte verstreichen lassen, um für die Saison 2019/20 eine Mannschaft in der Ostfrieslandliga anzumelden. „Scheinbar führt das nun dazu, dass Bingum automatisch die Klasse hält und wir den Platz des BSV in der Relegation einnehmen“, erklärte van Essen nun. Gerechnet hatte damit bei den Grün-Weißen allerdings niemand, auch wenn das Gerücht um den TB Twixlum schon länger im Raum stand. „Wir dachten, da rückt dann einer aus der Ostfrieslandklasse nach. Ich habe jetzt spontan ein Mannschaftstreffen einberufen, bei dem wir die Situation besprechen und dann eben wieder in unseren Trainingsbetrieb einsteigen“, kündigt der Coach an. 

    Sollte Dunum Sonnabend um 16.30 Uhr in Jheringsfehn gewinnen, wäre der SC gerettet – und Esens II wäre aufgestiegen. Gewinnt Dunum nicht, kommt es am Pfingstmontag um 15 Uhr zum entscheidenden Endspiel um den Auf- und Abstieg zwischen den Lokalrivalen des SC Dunum und des TuS Esens II.

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!