Artikel
    Veröffentlicht: 08.01.2019
    MH

    Viele TV-Bildschirme blieben am Sonntag in Wittmund schwarz


    180 Haushalte in Harlestadt betroffen – Stromausfall in Technikgebäude
    Wie sie sahen, sahen sie nichts: Zwischen 17 und 20 Uhr hatten einige Haushalte weder TV- noch Internet-Empfang.   ©CARSTEN REIMER
    Wie sie sahen, sahen sie nichts: Zwischen 17 und 20 Uhr hatten einige Haushalte weder TV- noch Internet-Empfang.   ©CARSTEN REIMER
    WITTMUND
     – 

    Ausgerechnet am Sonntag zur besten Sendezeit blieben in rund 180 Haushalten im Wittmunder Stadtkern die Fernsehbildschirme schwarz. Ab etwa 17 Uhr lief nichts mehr. Erst gegen 23 Uhr gab es wieder einen Empfang – den Sonntags- „Tatort“ konnten also viele Krimi-Fans nicht verfolgen. Der Ausfall betraft die Kunden von Kabel Deutschland/Vodafone. Einige von ihnen meldeten sich am Montag in unserer Redaktion.


    Vor allem der Bereich Im Schnepel und die dazugehörigen Straßen im Umfeld, auch das Gebäude des Anzeiger für Harlingerland Am Markt, hatten keinen TV-Empfang mehr.


    Vodafone/Kabel Deutschland erklärte dazu auf Anfrage unserer Zeitung: „Wir hatten tatsächlich Einschränkungen in Teilen unseres Kabelglasfasernetzes in Wittmund. Insgesamt 180 Haushalte konnten von Sonntag, 6. Januar, gegen 17 Uhr bis 20 Uhr das Kabel-TV und Internet nicht nutzen und auch nicht im Festnetz telefonieren“, so das Unternehmen.


    Ursache der Einschränkungen sei ein Stromausfall in dem lokalen Technikgebäude, das den Innenstadtbereich von Wittmund versorgt, gewesen. „Wir bitten die betroffenen Kabelkunden um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten, die sie vorübergehend hatten. Unser Dienstleister hat alles Menschenmögliche getan, um die Störung schnellstmöglich zu beseitigen“, heißt es weiter in der Antwort.


    Weitere nennenswerte Einschränkungen für Wittmund habe es in den vergangenen Wochen im Kabelglasfasernetz von Vodafone/Kabel Deutschland nicht gegeben. „Die letzte nennenswerte Unterbrechung in der Versorgung über unser Kabelglasfasernetz in Wittmund datiert vom 17. Oktober 2018. Individuelle Einschränkungen einzelner Kunden beim TV-Empfang, der Internetnutzung oder der Telefonie lassen sich ansonsten meist direkt im Dialog zwischen dem Kunden und dem Technischen Kundenservice beheben“, so das Unternehmen weiter.


    Die Gründe für solche Ausfälle könnten sehr vielfältig sein und müssten nicht unbedingt auf einer Netzstörung beruhen.