Artikel
    Veröffentlicht: 26.05.2019
    JOS

    SV Wittmund reicht Remis zur Meisterschaft


    Derby gegen BSC Burhafe endet torlos – Esens II unterliegt Marienhafe
      ©
      ©
    WITTMUND
     – 

    Die Fußballer des SV Wittmund haben es doch noch geschafft: Dank des torlosen Unentschiedens am Sonnabendnachmittag im Derby gegen Burhafe und der zeitgleichen Niederlage der Esenser in Marienhafe eroberten die Blau-Gelben am letzten Spieltag die Tabellenführung zurück und machten damit die Meisterschaft in der Ostfrieslandklasse A perfekt.

     

    Zur Bildergalerie


    Mit der erlösenden Nachricht über den Schlusspfiff in Marienhafe brachen im mit rund 250 Zuschauern gut gefüllten Wittmunder Stadion alle Dämme. Spieler, Trainer und Anhänger stürmten aufs Spielfeld und lagen sich jubelnd in den Armen. Es war der Startschuss einer langen Partynacht. Für Kai Koch war es gleichzeitig das letzte Spiel als Wittmunder Trainer. „Schön, dass es am Ende so ausgegangen ist. Darauf haben wir jetzt vier Jahre hingearbeitet. Den Titel und den Aufstieg hat sich die Mannschaft redlich verdient“, sagte er nach dem Spiel stolz.


    Der TuS Esens II vermochte es gegen die ohne Chance auf den Aufstieg agierenden TuRa-Akteure nicht zumindest einen Punkt zu gewinnen – die Mannschaft von Trainer Olaf Berschuck war mit einem Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Wittmund ins finale Spiel gegangen, unterlag aber mit 1:2.


    Für die Harlestädter bedeutete der Aufstieg in die Ostfrieslandliga den größten Erfolg der Vereinsgeschichte seit der Bezirksmeisterschaft im Jahr 2013. Die Blau-Gelben sind nunmehr der klassenhöchste Fußballclub in der Kreisstadt.