Artikel
    Veröffentlicht: 05.12.2018
    HWI

    Reepsholt steht unter Zugzwang


    Burhafe ist der Gegner – Westeraccum trifft auf Dietrichsfeld
     Malte Wilken und Reepsholt mussten am vergangenen Spieltag ihr erste Saisonniederlage hinnehmen.  Nun soll am Sonntag  in Burhafe eine Serie gestartet werden.    ©JOACHIM ALBERS
    Malte Wilken und Reepsholt mussten am vergangenen Spieltag ihr erste Saisonniederlage hinnehmen. Nun soll am Sonntag in Burhafe eine Serie gestartet werden.   ©JOACHIM ALBERS
    OSTFRIESLAND
     – 

    Richtungsweisende Partien stehen am vorletzten Spieltag des Jahres in der Boßel-Landesliga der Männer I an. Während Stedesdorf anstrebt, gegen Leerhafe endlich den ersten Heimsieg zu landen und damit ein wichtiges Signal im Abstiegskampf zu senden, wird Reepsholt in Burhafe versuchen, die schmerzliche Niederlage in Leegmoor wettzumachen. Auch wird es spannend zu beobachten sein, ob die Werfer aus Westeraccum sich ihrer Krise tatsächlich entledigt haben.


    Burhafe - Reepsholt: Das Siebolds-Team hofft gegen den Serienmeister personell besser dazustehen, als noch am vergangenen Sonntag in Westeraccum, wo die Gäste mit Ach und Krach 16 Werfer auf die Straße brachten und sich so der Möglichkeit beraubten, taktische Wechsel vornehmen zu können. Reepsholt wird mit einer gehörigen Portionen Wut im Bauch anreisen und will nicht nur die unglückliche Niederlage in Leegmoor ausbügeln, sondern auch ein Zeichen an den neuen Tabellenführer aus Pfalzdorf senden, dass man die verlorene Spitzenposition schnell zurückerobern will.


    Pfalzdorf - Südarle: Dass sich der neue Klassenprimus vom Vorletzten Südarle auf eigener Strecke überrumpeln lässt, ist nicht zu erwarten. Vielmehr wird „Gute Hoffnung“ versuchen, gegen die auswärtsschwachen Gäste das Wurfverhältnis aufzupolieren, um auch in dieser Statistik an den Reepsholtern vorbeizuziehen.


    Willmsfeld - Schirumer Leegmoor: Wenn die Gastgeber auch gegen Leegmoor an die bisher guten Heimleistungen anknüpfen können, steht dem fünften Sieg auf eigener Strecke eigentlich nichts im Wege. Gelingt dieser gegen die auswärts noch punktlosen Auricher, kann sich das Ahrends-Team beruhigt auf die Weihnachtspause vorbereiten und sich weiterhin berechtigte Hoffungen auf den Klassenerhalt machen.


    Westeraccum - Dietrichsfeld: Ob die Accumer Krise tatsächlich beendet ist, wird sich gegen Dietrichsfeld zeigen. Die Gäste werden aber hochmotiviert anreisen, um die verlorenen Heimpunkte gegen Pfalzdorf wettzumachen. Dennoch sollten die Esenser durch den klaren Heimerfolg gegen Burhafe genügend Selbstvertrauen getankt haben, um nicht nur den zweiten Heimsieg in Folge zu landen, sondern auch einen weiteren Schritt in höhere Tabellenregionen zu machen.


    Weitere AnsetzungStedesdorf - Leerhafe, Wettkampf der Woche, siehe Seite 25