Artikel
    Veröffentlicht: 06.02.2019
    AH

    KBV Eversmeer: Vorsitzender Erwin Köhler geht in elfte Amtsperiode


    Verein blickt auf eine abwechslungsreiches Jahr zurück
    Vorsitzender Erwin Köhler mit den Geehrten v. l.  Ingo de Jonge, Volker Wübbenhorst, Jens Osterkamp,  Frank Mennen,  Erhard Beninga, Erika  Ripken, Horst Tjaden und Heiko Bussmann.   ©HELMUT BURMANN
    Vorsitzender Erwin Köhler mit den Geehrten v. l. Ingo de Jonge, Volker Wübbenhorst, Jens Osterkamp, Frank Mennen, Erhard Beninga, Erika Ripken, Horst Tjaden und Heiko Bussmann.   ©HELMUT BURMANN
    ’EVERSMEER
     – 

    Auf dem Programm der von 50 Mitgliedern gut besuchten Jahreshauptversammlung des KBV „An´t Moor lang“ Eversmeer standen im Vereinsmheim neben zahlreichen Berichten über das abgelaufene Jahr unter anderem die Ehrungen der langjährigen Vereinsmitglieder, die Wahlen des Vorstands sowie der Spartenleiter, die traditionell durch den Ehrenvorsitzenden Hinrich Bussmann eingeleitet wurden.


    Der Boßelverein mit seinen gut 320 Mitgliedern blickte auf ein ereignisreiches Sportjahr zurück, in dem die erste Männermannschaft nach dem Abstieg aus der Bezirksklasse einen neuen Anlauf in der Regionalliga 1 nahm und dort bis Jahresende eine erfolgreiche erste Halbserie absolvierte.


    Unverhofft aufgestiegen ist die erste Frauenmannschaft des KBV, nachdem die Diedrichsfelder Frauen nach ihrer Meisterschaft in der Landesliga überraschend den Verein verlassen hatten. Besonderen Wert legt man in Eversmeer nach wie vor auf die Jugendarbeit, so dass auch 2018 wieder zahlreiche Jugendgruppen erfolgreich an den Start gehen konnten.


    Bei den Wahlen wurde Vorsitzender Erwin Köhler erneut wiedergewählt und tritt damit seine nunmehr elfte Amtsperiode an. Auch Kassenwart Meinhard Engelkes und Schriftführerin Anne Janssen führen ihren Posten fort. Lediglich beim zweiten Vorsitzenden gab es eine Veränderung. Heiko Bussmann übernahm das Amt von seinem Vorgänger Heiko de Jonge.


    Der Vorsitzende zeichnete acht Vereinsmitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft im FKV aus. Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Ingo de Jonge, Volker Wübbenhorst, Jens Osterkamp und Frank Mennen. 40 Jahre: Erhard Beninga, Erika „Möörchen“ Ripken, Horst Tjaden und Heiko Bussmann. Alle Geehrten erhielten eine Urkunde und die Ehrennadel des FKV in Gold beziehungsweise Silber.


    Sehr gut angekommen ist das kalte Buffet, das die Frauenabteilung im Verein erstmals zu diesem Anlass auf die Beine gestellt hat und das für eine Stärkung an diesem langen Abend sorgte.