Artikel
    Veröffentlicht: 24.05.2019
    CBE

    Glocke in Bentstreek bekommt massiven Turm


    Politiker stellen Weichen für ehrgeiziges Projekt in Bentstreek
    Der Bau eines Glockenturms in Bentstreek, am Rande des Sitzungssaals im Rathaus war ein Modell aufgestellt, war am Montag Thema im Bauausschuss.  ©CHRISTIAN BEHERENDS
    Der Bau eines Glockenturms in Bentstreek, am Rande des Sitzungssaals im Rathaus war ein Modell aufgestellt, war am Montag Thema im Bauausschuss.  ©CHRISTIAN BEHERENDS
    FRIEDEBURG
     – 

    Eine weitere Hürde ist genommen: Nachdem die Bentstreeker durch Spenden aus der Einwohnerschaft und von anderen Geldgebern genügend Mittel für die Glocke zusammen bekommen haben, hat sich der Ausschuss für Bauen, Straßen und Feuerwehren mehrheitlich für die Errichtung eines Glockenturms in Massivbauweise auf dem Friedhof in Bentstreek ausgesprochen. Eine Entscheidung, die vor allen Dingen bei Ortsvorsteher Detlef Grüßing (CDU) für Erleichterung sorgte. Denn er musste sich an diesem Abend Kritik aussetzen.


    Kontroverse Debatte


    Mittelpunkt der teils kontroversen Debatte im Rathaus war die vorgestellte Bauweise des Turms. „Grundsätzlich sind wir für den Glockenturm, hätten uns aber noch ein oder zwei andere Varianten gewünscht“, so der Sozialdemokrat Walter Johansen in der von Parteikollege Olaf Gierszewski geleiteten Sitzung. Vorgestellt wurde nur ein Entwurf. Dieser wurde in Abstimmung mit dem Bürgerverein erstellt und favorisiert einen Turm in Massivbauweise.


    Grundlage für den Entwurf, so die Verwaltung, sei die Maßgabe gewesen, dass der Turm hoch genug ist, damit das Geläut möglichst weit getragen wird. Die Glocke soll in sechs Metern Höhe platziert werden. „Das ist oberhalb des Daches der Friedhofskapelle. Wenn wir so etwas in Angriff nehmen, dann auch vernünftig“, so Detlef Grüßings Ansinnen.


    Den kompletten Artikel lesen Sie am Samstag in der gedruckten Ausgabe.




    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!