Artikel
    Veröffentlicht: 12.02.2019
    JW

    Fregatte kehrt zum letzten Mal aus Einsatz zurück


    „Augsburg“ war fast fünf Monate unterwegs
    Die Fregatte Augsburg im Mittelmeer im Rahmen der Mission Counter Daesh.  ©MARINE
    Die Fregatte Augsburg im Mittelmeer im Rahmen der Mission Counter Daesh.  ©MARINE
    WILHELMSHAVEN
     – 

    Die Fregatte „Augsburg“ wird am Freitag, 15. Februar, um 10 Uhr aus ihrem letzten Einsatz nach Wilhelmshaven zurückkehren. Wie das Presse- und Informationszentrum der Marine berichtet, waren Schiff und Besatzung fast fünf Monate Teil des Einsatzes EUNAVFOR MED Operation „Sophia“, bevor die deutsche Beteiligung an der Operation von der Bundesregierung ausgesetzt wurde.


    So ist die Fregatte zugleich das vorerst letzte Schiff, das an diesem Einsatz teilgenommen hat. Insgesamt hat die 200-köpfige Besatzung dabei 28.200 Seemeilen zurückgelegt und über 50 Schiffe auf potenziellen Waffenschmuggel überprüft.


    „Die Fregatte ‘Augsburg’ hat sich im Einsatz sowie bei der Zusammenarbeit mit anderen Nationen nachhaltig und positiv eingebracht. Mit Stolz kann ich sagen, dass meine Besatzung wie immer professionell gearbeitet hat“, sagt der Kommandant, Fregattenkapitän Mathias Rix.


    Das Schiff der Klasse F122 bricht im Juni zu ihrer letzten Ausbildungsfahrt auf und wird Mitte des Jahres aus der aktiven Fahrbereitschaft genommen. Die „Augsburg“ wird dann voraussichtlich Ende des Jahres nach 30 Jahren in der Flotte außer Dienst gestellt.