Artikel
    Veröffentlicht: 15.04.2018
    WJA

    Esenser Firmen zeigen viele neue Angebote


    Gewerbeschau mit mehr als 50 Ausstellern trotzt schlechtem Wetter
    Auf dem Betriebsgelände von Edzards Reisen bot der „Einsteigerbus“  des Verkehrsverbunds Ems-Jade (VEJ) Schulungen an.     ©WILKO JANßEN
    Auf dem Betriebsgelände von Edzards Reisen bot der „Einsteigerbus“ des Verkehrsverbunds Ems-Jade (VEJ) Schulungen an.   ©WILKO JANßEN
    ESENS
     – 

    Wie vielfältig die Angebote der Firmen des Esenser Gewerbegebiets sind, bemerkten die Besucher der „Schnuppertage“ gleich am Haupteingangsbereich: Während linksseitig eine Gruppe der Musikschule „Music and beat“ flotte Popsongs zum Besten gab, präsentierte auf gleicher Höhe am südlichsten Rand der Raiffeisen-Markt Agravis Ems-Jade seine runderneuerte Verkaufsfläche.


    Doch auch einige weitere der insgesamt etwa 30 im Gewerbegebiet ansässigen Betriebe hatten potenziellen Kunden Neuheiten während der erstmals seit langem wieder zweitägigen, von Sonnabend bis Sonntag andauernden Gewerbeschau anzubieten.


    In Gesprächen mit den einzelnen Betrieben ließ sich immer wieder eine allgemeine Zufriedenheit mit der Situation des Gewerbegebiets heraushören. Nahezu alle Befragten lobten die gute Infrastruktur, sogar einhellig wurde von einem „sehr kollegialen Miteinander“ gesprochen. Bedauert wurde lediglich, dass an beiden „Schnuppertagen“ ein verregneter Vormittag ein wenig die sonst gewohnte Gesamtbeteiligung drückte. Immerhin strömten am Sonntagnachmittag die Menschenmassen ins Gewerbegebiet. Für viel Action sorgte am Sonntag Stefans Fahrradshop, hier wurde zu drei verschiedenen Uhrzeiten eine atemberaubende BMX Show. gezeigt. Dass es letztlich mit 50 deutlich mehr Aussteller als im Gewerbegebiet ansässige Firmen gab, lag an dem Engagement von diversen Gruppen wie zum Beispiel der Kreisjägerschaft, die mit Ständen für ihr Anliegen warben.