Artikel
    Veröffentlicht: 22.05.2019
    IME

    Erdbeerhof Janssen in Updorf pflanzt unter Folien an


    Saison kann bis August und September verlängert werden
    Renske Mammen, Inhaberin des Erdbeerhofes Janssen, pflanzt in diesem Jahr zum ersten Mal Erdbeeren in Gewächshäusern an.  ©INGA MENNEN
    Renske Mammen, Inhaberin des Erdbeerhofes Janssen, pflanzt in diesem Jahr zum ersten Mal Erdbeeren in Gewächshäusern an.  ©INGA MENNEN
    UPDORF
     – 

    Die erste geerntete Erdbeere schmeckt bekanntermaßen am besten. „Die Kunden möchten so früh wie möglich die heimischen Früchte bekommen“, sagt Renske Mammen, Inhaberin des Erdbeerhofes Janssen in Updorf. In dritter Generation führt die 47-Jährige den Betrieb. In diesem Jahr wollte sie den Kundenwünschen noch mehr gerecht werden und entschied sich, die sogenannten Folien-Erdbeeren anzupflanzen.


    Wer bei dieser Art des Anbaus an die Spargelfelder denkt, liegt falsch. „Eigentlich wachsen die Erdbeeren in Gewächshäusern, die aber mit Folie bespannt sind“, erklärt Renske Mammen. In diesen drei Häuern, bei Janssen ist damit ein halber Hektar unter Dach, können von Mai bis September Erdbeeren geerntet werden. Brauchen die Freilandfrüchte derzeit noch, um zu wachsen und rot zu werden, läuft die Ernte in den Gewächshäusern schon auf Hochtouren. Seit vorletzter Woche werden die Erdbeeren schon an die hiesigen Edeka-Märkte und an die Verkaufsbuden vom Erdbeerhof in Hattersum und Lütetsburg geliefert.


    Den kompletten Artikel lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe.


    PSeite