Artikel
    Veröffentlicht: 15.03.2019
    IME

    Büro im Wittmunder Wald


    Neue Geschäftsführerin der Naturschutzstiftung
    Ilka Strubelt vor ihrem neuen Büro, das die Geschäftsführerin der Naturschutzstiftung im Wald  ©INGA MENNEN
    Ilka Strubelt vor ihrem neuen Büro, das die Geschäftsführerin der Naturschutzstiftung im Wald  ©INGA MENNEN
    WITTMUND
     – 

    „Das ist doch wirklich ein idealer Ort. Ich liebe die Natur“, sagt Ilka Strubelt. Am Donnerstag wurde die 32-Jährige als neue Geschäftsführerin der Naturschutzstiftung Region Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven vorgestellt. Sie verschaffte sich einen Überblick über die Arbeiten in ihrem neuen Büro, das sie künftig im Naturschutzhof im Wittmunder Wald beziehen wird.


    Die Umweltbiologin Ilka Strubelt blickt auf langjährige Erfahrungen im Bereich der Planung und Durchführung von Forschungsprojekten, Geländearbeit und der Wissensvermittlung an Gruppen durch Lehraufträge an der Hochschule Bremen zurück.


    „Praktischer Naturschutz vor der Haustür – das interessiert mich schon seit meiner Kindheit. Deshalb freue ich mich sehr, dass ich das nun im Rahmen meiner Tätigkeit für die Naturschutzstiftung umsetzen kann“, sagt die sympathische Frau, die derzeit noch ihre Doktorarbeit schreibt. Noch bekleidet Strubelt, die in Cuxhaven geboren wurde und in Bremen lebt, eine halbe Stelle für die Naturschutzstiftung. „Ich habe hier in Wittmund aber ein Zimmer, sodass ich nicht ständig fahren muss“, erklärt die 32-Jährige. So nah am Wald zu sein, freut sie besonders, denn in ihrer Doktorarbeit befasst sich die Biologin mit dem Thema Lebensraum Wald. Wie oft sie die Natur vor der Bürotür genießen kann, ist noch offen. Derzeit arbeitet sich Strubelt in die Materie ein.


    Den kompletten Bericht lesen am Samstag in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper.

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!