Artikel
    Veröffentlicht: 13.02.2018
    AH/HÄ

    Ballgeflüster und Ehrungen bestimmen den Feuerwehrball


    „Hannes Montan“ seit 75 Jahren dabei
    Zahlreiche Ehrungen, unter anderem für 75 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr für Johannes Janssen (2. v. r. mit Bürgermeisterin Karin Emken) bestimmten der Feuerwehrball 2018  ©FRANK FISCHER
    Zahlreiche Ehrungen, unter anderem für 75 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr für Johannes Janssen (2. v. r. mit Bürgermeisterin Karin Emken) bestimmten der Feuerwehrball 2018  ©FRANK FISCHER
    BENSERSIEL
     – 

    Nun schon zum wiederholten Male war der große Veranstaltungssaal des Strandportals Bensersiel Veranstaltungsort für den traditionellen Feuerwehrball der Feuerwehr Esens. Dazu hieß Ortsbrandmeister Dietmar Maurach neben Kreisbrandmeister Frank Gerdes, Gemeindebrandmeister Thomas Peters, Abordnungen der benachbarten Feuerwehren ganz besonders auch die Bürgermeisterin der Stadt Esens Karin Emken und Samtgemeindebürgermeister Harald Hinrichs willkommen. Für Unterhaltung und Tanzmusik sorgte die Gruppe Jackpot. Zusätzliche humorvolle Unterhaltung boten Günter Uphoff, Thorsten Janssen, Rolf Willms, Herbert Ihben, Frank Wölk und Jens Dirks mit dem kleinen Theaterstück „Krischan will sparen“.


    Höhepunkt neben dem Ballgeflüster war die auf dem Feuerwehrball zur Tradition gewordene Ehrung langjähriger Mitglieder. Wie Pressewart Frank Fischer mitteilt, standen diesmal Ehrungen für 25, 40, 50 und sogar 75 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Esens auf dem Programm.


    Für 25 Jahre aktiven Dienst wurden Horst Julius und Thorsten Hübner geehrt. Seit 40 Jahren ist Joachim Remmers dabei. Die Auszeichnung für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Arno Ahrends und Peter Remmers.


    Einen Sonderapplaus gab es für Johannes Janssen, genannt „Hannes Montan“. Er ist seit 75 Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Esens. Die Ehrenzeichen und Urkunden übergaben Kreisbrandmeister Frank Gerdes, Gemeindebrandmeister Thomas Peters und und Ortsbrandmeister Dietmar Maurach.