Artikel
    Veröffentlicht: 13.09.2017
    AH

    Wahlbescheide nicht bei allen Wittmundern angekommen


    Betroffene sollten sich umgehend bei der Stadt melden
      ©PIXABAY
      ©PIXABAY
    WITTMUND
     – 

    Vermehrt weisen Bürger der Stadt Wittmund darauf hin, dass sie keine Wahlbenachrichtigungskarten für die Bundestagswahl am 24. September erhalten haben. „Für alle im Wählerverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten wurden Benachrichtigungskarten durch das beauftragte Rechenzentrum gedruckt und von dort der Deutschen Post zur Zustellung ausgeliefert“, schreibt die Stadt dazu in einer Pressemitteilung. Offensichtlich habe die Deutsche Post aber nicht alle Karten termingerecht zugestellt.


    Bürger, die im Wählerverzeichnis der Stadt Wittmund eingetragen sind, können trotzdem am 24. September im Wahllokal ihr Wahlrecht gegen Vorlage des Personalausweises ausüben. Auf Rückfrage im Wahlamt der Stadt Wittmund (Telefon 04462 / 983105 oder 983125) wird der Eintrag im Wählerverzeichnis überprüft und – falls erforderlich – eine Ersatzbenachrichtigungskarte ausgestellt.


    Für alle Wähler besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit, von der Briefwahl Gebrauch zu machen.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe.

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!