Artikel
    Veröffentlicht: 21.04.2017
    OTS

    Polizei nimmt 18-jährigen Einbrecher fest


    Mindestens zwölf Straftaten begangen – Eigentümer von Fahrrad gesucht
    Der Eigentümer dieses Damenfahrrads wird noch gesucht.  ©POLIZEI
    Der Eigentümer dieses Damenfahrrads wird noch gesucht.  ©POLIZEI
    AURICH
     – 

    Die Auricher Polizei hat einen jungen Mann ermittelt, dem mehrere Einbrüche in der Stadt Aurich vorgeworfen werden. Der 18-jährige Auricher hat gestanden, er fiel der Polizei bereits mehrfach auf.


    In den vergangenen Monaten kam es in Aurich, insbesondere in Tannenhausen und Sandhorst, vermehrt zu Einbrüchen. Betroffen waren unter anderem Vereinsheime, Gemeindehäuser, Kindergärten und Kirchen. Vornehmlich wurden Türen und Fenster gewaltsam geöffnet.


    Am 17. April wurde der Polizei in Aurich Hausfriedensbruch in der Dornumer Straße gemeldet, unbekannte Personen sollen sich Zugang zu einem unbewohnten Haus verschafft haben. Die Polizei traf in dem Gebäude zwar niemanden an, fand aber Diebesgut sowie Hinweise, die auf den 18-Jährigen hindeuteten


    Der Verdächtige wurde noch am selben Tag vorläufig festgenommen. Am Folgetag wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aurich gegen ihn Haftbefehl erlassen. Er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.


    Dem jungen Mann werden mindestens zwölf Einbrüche zur Last gelegt. Die Anzahl könnte sich aufgrund der Nachfolgeermittlungen noch erhöhen. Zu den geklärten Einbrüchen gehört auch der Einbruch in die Förderschule Anfang April.


    Unter dem sichergestellten Diebesgut war auch ein grün-schwarzes Damenfahrrad mit Hilfsmotor der Marke Sparte, dessen Eigentümer bislang nicht ausfindig gemacht werden konnte. Das Fahrrad wurde vermutlich von einem Grundstück zwischen Walle und Tannenhausen gestohlen. Wer sein Fahrrad auf dem Foto erkennt, kann sich mit entsprechendem Eigentumsnachweis bei der Polizei in Aurich unter der Telefonnummer 04941 / 606215 melden.