Artikel
    Veröffentlicht: 19.05.2017
    DK

    Mehr Geld für Wiesmoorer Ratsmitglieder


    Sitzungsgeld war seit 2007 nicht mehr angepasst worden
    34 Euro „Grundgehalt“ bekommen die Fraktionsvorsitzenden fortan monatlich.  ©CARSTEN REIMER
    34 Euro „Grundgehalt“ bekommen die Fraktionsvorsitzenden fortan monatlich.  ©CARSTEN REIMER
    WIESMOOR
     – 

    Seit dem Jahr 2007 erhalten die Wiesmoorer Kommunalpolitiker ein gleichbleibend hohes Sitzungsgeld. Das soll sich jetzt ändern. Mehrheitlich stimmten die Mitglieder des Haushalts- und Finanzausschusses für eine Anpassung.


    Die Politiker erhalten künftig für maximal 16 anstatt zwölf Fraktions- und Gruppensitzungen eine Aufwandsentschädigung. Wie Sven Lübbers von der Stadtverwaltung erklärte, werde deren Höhe gemäß der Inflationsrats angepasst. Ratsmitglieder erhalten monatlich 34 Euro sowie für jede Rats-, Ausschuss- oder Fraktionssitzung 29 Euro pro Zusammenkunft. Die Posten des stellvertretenden Bürgermeisters werden mit monatlich 229 Euro, die des Fraktions- oder Gruppenvorsitzenden mit 34 Euro zuzüglich fünf Euro je Fraktionsmitglied vergütet. Politiker, die sich um einen Haushalt mit Kind kümmern, haben fortan Anspruch auf einen Pauschalstundensatz von neun Euro.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Sonnabend in der gedruckten Ausgabe.