Artikel
    Veröffentlicht: 10.09.2017
    AH

    Klaus-Peter Wolf bittet zu Tisch


    Autor erzählt Kriminelles beim 4-Gänge-Menü
    Autor Klaus-Peter Wolf ist im Oktober im Blauen Fasan zu einem kriminellen Dinner in  Wiesmoor zu Gast.    ©GABY GERSTER
    Autor Klaus-Peter Wolf ist im Oktober im Blauen Fasan zu einem kriminellen Dinner in Wiesmoor zu Gast.   ©GABY GERSTER
    WIESMOOR
     – 

    Es wird ein kriminelles Dinner, das am Donnerstag, 19. Oktober, im Restaurant „Blauer Fasan“ in Wiesmoor vonstatten geht. Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf nimmt sich mit seinen Komplizen Zeit für ein 4-Gänge-Menü und erzählt aus seinen neuesten Krimis, seinem Schriftstellerleben und was ihm sonst noch einfällt. Wer einmal bei einer seiner Lesungen in großem Rahmen dabei war, weiß, dass Wolf immer für eine Überraschung gut ist – die meisten Besucher werden zu „Wiederholungstätern“, die schon auf die nächste Veranstaltung warten. Seine Abende sind eine Mischung aus Erzählung, Comedy und Lesung – immer sehr humorvoll, eher selten zum Gruseln.


    Wenn dann in einem kleinen persönlichen Rahmen auch noch ein exklusives Menü dazu kommt, steht einem außergewöhnlichen Abend nichts mehr im Wege. „Klaus-Peter Wolf macht einen solchen Abend nur sehr selten, wir haben ihn sofort verhaftet“, sagt Susanne Köster-Schoon, die diese Veranstaltung gemeinsam mit dem Team des „Blauen Fasan“ organisiert.


    Das Küchenteam um Chefkoch Philipp Krause serviert die vier Gänge am Tisch und richtet sich mit der Menüauswahl nach dem Anlass. Es werden Gerichte serviert, die man nur an diesem Abend kosten kann und ansonsten nicht auf der Karte findet. Die Plätze sind begrenzt, denn das Ganze findet in den Räumen des Restaurants statt. Damit Menüfolge und Programm in lockerer Folge stattfinden können, beginnt der Abend im „Blauen Fasan“ um 18:30 Uhr. Karten gibt es in Susannes Buchhandlung in Wiesmoor.