Artikel
    Veröffentlicht: 11.08.2017
    JES

    Duell der Favoritenteams Germania Wiesmoor und TuS Holtriem


    Fußballer starten am Wochenende in die neue Saison
    Wiesmoors Trainer Uwe Groothuis   ©JENS SCHIPPER
    Wiesmoors Trainer Uwe Groothuis   ©JENS SCHIPPER
    WIESMOOR
     – 

    Zum Duell zweier Fußballteams, die im Vorfeld der Saison in der Ostfrieslandklasse A, Staffel I, hoch gehandelt werden, kommt es gleich am ersten Spieltag: Der VfB Germania Wiesmoor empfängt am Sonntag um 15 Uhr den TuS Holtriem. Beide Vereine zählen zu dem Favoritenkreis auf den Titel – zumindest ist dies die Meinung der restlichen Liga. „Wir wollen oben mitspielen, aber das wollen Holtriem und andere Vereine auch“, erklärt derweil Wiesmoors Uwe Groothuis.


    Bei seinem Team herrscht dennoch große Vorfreude, berichtet der Trainer. Nach dem unglücklichen Vorrundenaus im Pokal gegen die eine Liga höher spielende Eintracht aus Plaggenburg absolvierten die Wiesmoorer am vergangenen Wochenende noch ein weiteres Testspiel gegen das Bezirksliga-Team aus Großefehn. Dabei untermauerten die Blumenstädter ihre Ambitionen und entschieden das Freundschaftsspiel mit 4:2 für sich.


    „Wir müssen hochkonzentriert sein, egal wer der Gegner ist“, fordert Groothuis mit Blick auf die kommenden Aufgaben. Vor dem Holtriem-Spiel lässt sich der Trainer im Übrigen nicht in die Karten schauen. „Fünf bis sechs Spieler werden uns nicht zur Verfügung stehen“, berichtet Uwe Groothuis, um welcher Spieler es sich dabei im Detail handelt, vermochte er nicht zusagen.


    Auf einen kompakt spielenden Gegner stellt sich derweil der Gast aus Holtriem ein. Anders als in der Vorwoche beim überraschenden Pokalaus in Collinghorst werden die Gäste am Sonntag nur wenige Chancen bekommen und diese gilt es dann auch zu nutzen. „In Collinghorst haben wir salopp gesagt, einfach vergessen die Tore zu schießen“, berichtet Holtriems Teammanager Waldemar Schlegel und hofft darauf, dass am Sonntag gegen Wiesmoor der Knoten nun auch in der Offensive platzt. „Die bisherigen Defensivleistungen stimmen mich zuversichtlich. Nun muss auch nach vorne mehr kommen“, fordert Schlegel.


    Aufseiten der Holtriemer werden am Sonntag wohl alle Spieler zur Verfügung stehen. Auch Thorsten Lettau, der seit dem Ostfrieslandpokal-Spiel angeschlagen ist, wird wohl spielen können, berichtet Schlegel, der bereits mit einem Punktgewinn zum Auftakt in Wiesmoor zufrieden wäre.