Artikel
    Veröffentlicht: 21.04.2017
    BUM

    Deiche zwischen Dornumersiel und Harlesiel sind im guten Zustand


    Lediglich Unterhaltungsmaßnahmen im normalen Umfang erforderlich
    Die Kommission begutachtet die Baumaßnahme Verstärkung und Ausbau des Deichzugangsweges im Westerburer Polder, östlich von Bensersiel. Von links: Oberdeichrichter Jan Steffens,  Edda Klose, Direktion Claudia  Sprengel,  Günther Ahrends (alle NLWKN),  Alfons Coordes,  Fin Ahrends (beide Landkreis Wittmund) und  Michael von der Haar (Landkreis Aurich). Nicht im Bild Deichachtgeschäftsführer Meinhard Edzards.  ©MEINHARD EDZARDS
    Die Kommission begutachtet die Baumaßnahme Verstärkung und Ausbau des Deichzugangsweges im Westerburer Polder, östlich von Bensersiel. Von links: Oberdeichrichter Jan Steffens, Edda Klose, Direktion Claudia Sprengel, Günther Ahrends (alle NLWKN), Alfons Coordes, Fin Ahrends (beide Landkreis Wittmund) und Michael von der Haar (Landkreis Aurich). Nicht im Bild Deichachtgeschäftsführer Meinhard Edzards.  ©MEINHARD EDZARDS
    NEUHARLINGERSIEL
     – 

    Die Deiche zwischen Dornumersiel und Harlesiel befinden sich in einem relativ guten Zustand. So sind lediglich Unterhaltungsarbeiten in ganz normalen Umfang vorzunehmen. Zu diesem Fazit kamen die Teilnehmer an der Frühjahrsdeich- und Sielschau am Donnerstag nach Inspektion des 30 Kilometer langen Küstenabschnitts. Größere Revisionsarbeiten sind allerdings am Schöpfwerk Neuharlingersiel erforderlich, und auch die Bisamratten in den Deichringgräben entwickeln sich stellenweise zum Problem.

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!