Artikel
    Veröffentlicht: 19.04.2017
    MARI

    Bewährungsstrafe in Betrugsprozess gefordert


    Staatsanwalt lobt Angeklagten
    Das Betrugsverfahren vor dem Landgericht Aurich gegen einen früheren vorläufigen Insolvenzverwalter ist auf die Ziellinie eingebogen.  ©TIM-JULIAN ENGELKES/SYMBOLBILD
    Das Betrugsverfahren vor dem Landgericht Aurich gegen einen früheren vorläufigen Insolvenzverwalter ist auf die Ziellinie eingebogen.  ©TIM-JULIAN ENGELKES/SYMBOLBILD
    AURICH/WIESMOOR
     – 

    Das Betrugsverfahren vor dem Landgericht Aurich gegen den früheren vorläufigen Insolvenzverwalter, der 2007 die Firma Bohlen & Doyen aus Wiesmoor retten sollte, ist auf die Ziellinie eingebogen. Staatsanwaltschaft und Verteidigung haben ihre Plädoyers gehalten. Eine Bewährungsstrafe von sechs Monaten und eine Geldauflage in Höhe von 80000 Euro lautete der Antrag von Oberstaatsanwalt Rene van Münster. Einen Freispruch forderte hingegen Verteidiger Reinhold Schlothauer.


    Der Vertreter der Anklage begann seinen Schlussvortrag mit einem dicken Lob für den Angeklagten. „Das war doch ein höchst erfolgreiches Insolvenzverfahren. Die Arbeitsplätze wurden erhalten, die Firma gerettet“, bescheinigte der Oberstaatsanwalt dem Bremer Angeklagten hervorragende Arbeit.


    Doch nach Ansicht des Osnabrücker Staatsanwalts hat der Angeklagte mit seinem Vergütungsantrag den Rechtspfleger über das tatsächlich Ausmaß seiner Tätigkeit getäuscht und Zuschüsse für Arbeit beantragt, die nicht er, sondern externe Berater erbracht hatten. Die externen Mitarbeiter waren aus der Insolvenzmasse vergütet worden. Zumindest diese Summe von rund 148000 Euro, so argumentierte der Oberstaatsanwalt, habe der Angeklagte mit „Täuschungs- und Bereicherungsabsicht“ erschlichen. Denn dass externe Berater hinzugezogen und aus der Insolvenzmasse bezahlt worden seien, habe der Bremer Anwalt in seinem Vergütungsantrag nicht dargelegt.

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!