Artikel
    Veröffentlicht: 20.04.2017
    JW

    Arbeiten auf A 29 sorgen für Behinderungen


    Umfangreiche Erneuerungen im Bereich Wilhelmshaven
    Auf der Autobahn  29 stehen im Bereich Wilhelmshaven noch bis Ende Juni  umfangreiche Erneuerungsarbeiten an.   ©OLIVER OELKE/SYMBOLBILD
    Auf der Autobahn 29 stehen im Bereich Wilhelmshaven noch bis Ende Juni umfangreiche Erneuerungsarbeiten an.   ©OLIVER OELKE/SYMBOLBILD
    WILHELMSHAVEN
     – 

    Auf der Autobahn 29 stehen im Bereich Wilhelmshaven noch bis Ende Juni umfangreiche Erneuerungsarbeiten an der Asphaltfahrbahn, an den Fahrzeugrückhaltesystemen sowie an der Fahrbahnmarkierung an. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.


    Die Arbeiten werden zwischen den Anschlussstellen Fedderwarden und Fedderwardergroden in beiden Fahrtrichtungen verrichtet. Während dieser Zeit ist auf der A 29 zeit- und abschnittsweise mit Behinderungen zu rechnen. Der Verkehr wird in verschiedenen Verkehrsführungen an den jeweiligen Baustellenabschnitten vorbeigeführt.


    Ab Freitag werden die Hauptbauarbeiten auf der Richtungsfahrbahn Oldenburg fortgeführt. Der Verkehr wird einstreifig in jeder Fahrtrichtung auf der Richtungsfahrbahn Jade-Weser-Port am Baustellenbereich vorbeigeführt. Im Zuge dieser Verkehrsführung wird es ebenfalls erforderlich, die Aus- und Auffahrt der Anschlussstelle Wilhelmshaven in Richtung Oldenburg zu sperren. Umleitungen werden örtlich ausgeschildert.


    Auf der Ostfriesenstraße in Wilhelmshaven werden zwei eingeengte Fahrspuren für den Verkehreingerichtet. Während des Asphalteinbaus ist es erforderlich, den Verkehr auf der Ostfriesenstraße einspurig an dem Anschlussstellenbereich vorbeizuführen.


    Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis, Rücksichtnahme und besonders um vorsichtige Fahrweise im Baustellenbereich. Witterungsbedingt kann es zu Verschiebungen der angesetzten Termine kommen.